Husten trifft Kultur

Husten ist ein ganz besonderer Reflex, und besonders bei klassischen Konzerten kann er schon sehr stören. Es kommt wie so oft auf die richtige Vorbereitung und Strategie an.

So wie es eine Esskultur, Streitkultur oder Gesprächskultur gibt, wäre eine "Hustenkultur" für Publikum und Künstler ein Gewinn.

Konzert, Oper, Theater, alle klassischen kulturellen Veranstaltungen bringen Menschen zusammen, die gemeinsam hören und genießen wollen. Anders als in manchem Popkonzert kommt es hier auch auf die leisen Passagen und Pausen an.

Da kann Husten schon sehr stören; oder Niesen, Rascheln, Applaus an falscher Stelle und und und. Rücksichtnahme ist eine Selbstverständlichkeit, das spürt man deutlich. Fast immer. Aber Husten ist eben ein ganz besonderer Reflex, der sich nicht immer leicht unterdrücken oder bremsen lässt. Und dann kommt es wie so oft auf die richtige Vorbereitung und Strategie an.

So wie es eine Esskultur oder Gesprächskultur gibt, verspricht eine "Hustenkultur" dem Publikum (und Künstlern!) einen Gewinn.


an die Veranstalter

Je mehr die Hustenkultur wächst, desto weniger werden die Aufführungen gestört. Eine hohe Hustenkultur liegt im Interesse der Künstler wie auch des Publikums.

Unterstützen Sie als Intendanz oder Veranstalter diese Initiative! Vielleicht haben auch Sie eine Idee für eine Förderung und Verbreitung dieser jungen Bewegung?